Anmelden

Willkommen in unserem Support Center

Hier erhalten Sie Hilfe zu Integration und Live-Kampagnen.

Willkommen in unserem Support Center. Hier erhalten Sie Hilfe zu Integration und Live-Kampagnen.

Criteo OneTag auf Ihrer Suchlisten-Seite

Übersicht

Eine Suchlisten-Seite zeigt mehrere Produktean  und es kann sich dabei um eine Kategorien-Seite oder eine Suchergebnis-Seitehandeln. Durch die Implementierung des Criteo OneTag auf diesen Seiten kann Criteo das Interesse des Benutzers an einer bestimmten Art von Produkten (d.h. Produkte einer bestimmten Kategorie) nachvollziehen.

Viele Benutzer blättern einfach durch Ihre Suchlisten- und Kategorie-Seiten und klicken nicht auf produktspezifische Seiten. Daher ist eine Implementierung des Criteo OneTag auf dieses Seiten zur Nachverfolgung dieser Benutzer wichtig.

Der Criteo OneTag muss in der Kopfzeile jeder Seite Ihrer Website implementiert werden. Der Tag lädt asynchron, daher wirkt er sich nicht auf die Ladezeit einer Seite oder das Benutzererlebnis aus.

Wird Criteo OneTag auf einer Suchergebnis- oder Kategorienlisten-Seite implementiert, müssen Sie die Produkt-IDs für die auf der Seite angezeigten obersten drei Produktesowie die Parameter für SiteType und E-Mail dynamisch weitergeben.

Auf einer Suchlisten-Seite implementierter Criteo OneTag:

<script type="text/javascript" src="//static.criteo.net/js/ld/ld.js" async="true"></script>
<script type="text/javascript">
window.criteo_q = window.criteo_q || [];
window.criteo_q.push(
{ event: "setAccount", account: YOUR UNIQUE ACCOUNT ID },
{ event: "setSiteType", type: "m FOR MOBILE OR t FOR TABLET OR d FOR DESKTOP" },
{ event: "setEmail", email: "TRIMMED AND LOWERCASE USER EMAIL ADDRESS" },
{ event: "viewList", item: ["FIRST PRODUCT ID", "SECOND PRODUCT ID", "THIRD PRODUCT ID"] }
);
</script>

Das viewList-Event

Das viewList- event ist das Criteo OneTag-spezifische Event, das bei der Implementierung des Tags auf einer Suchergebnis- oder Kategorielisten-Seite ausgelöst wird. Die IDs der obersten drei Produkte, die dem Benutzer auf der Seite angezeigt werden, müssen mit dem item-Parameter übergeben werden.

 { event: "viewList", item: ["FIRST PRODUCT ID", "SECOND PRODUCT ID", "THIRD PRODUCT ID"] }

Die an den Criteo OneTag weitergegebenen Produkt-IDs müssen genau den Produkt-IDs entsprechen, die in Ihrem Produktdaten-Feed verwendet werden.

Beispiel: Wenn die IDs für die obersten drei Produkte auf der Suchergebnis- oder Kategorielistenseite A111 , B234 und H556 lauten, sieht das viewList -Event wie folgt aus:

 { event: "viewList", item: ["A111", "B234", "H556"] }

Der setSiteType-Parameter

Der Sitetype-Parameter ist ein dynamischer Parameter, der im Criteo OneTag auf allen Seiten Ihrer Webseite vorhanden ist. Falls Sie verschiedene Webseiten-Versionen haben, geben Sie mithilfe des Parameters setSiteType an, welche Version Ihrer Webseite dem Benutzer angezeigt wird:

  • d für Desktop
  • m für Mobilgerät
  • t für Tablet

Falls Sie keine spezielle Webseite für Mobilgeräte oder Tablets haben, setzen Sie den Wert auf d.

Der setSiteType-Parameter in der Desktop-Version einer Webseite:

 { event: "setSiteType", type: "d" },

Der setSiteType-Parameter in der Mobilgeräte-Version einer Webseite:

 { event: "setSiteType", type: "m" },

Der setSiteType-Parameter in der Tablet-Version einer Webseite:

 { event: "setSiteType", type: "t" },

Der setEmail-Parameter

Der email-Parameter ist ein dynamischer Parameter, der im Criteo OneTag auf allen Seiten Ihrer Webseite vorhanden ist. Dieser Parameter wird von Criteo Cross Deviceverwendet, um eine genaue und präzise Benutzerabstimmung über mehrere Geräte hinweg zu erreichen. Geben Sie im E-Mail-Parameterfeld die Kunden-E-Mail-Adresse (gekürzt und in Kleinbuchstaben konvertiert) ein, und Criteo wird vor deren Speicherung auf unseren Servern eine Verschlüsselung mithilfe des MD5-Algorithmus hinzufügen. Mit einer Verschlüsslung versehene E-Mails sind nicht veränderbar und anonym, d. h. Criteo hat keinen Zugriff auf die E-Mail-Adressen Ihrer Benutzer.

Beispiel für den setEmail-Parameter:

 { event: "setEmail", email: "user@example.com" },

Bitte geben Sie keinen Wert an, wenn keine E-Mail-Adresse verfügbar ist. Beispiel eines setEmail-Parameters mit leerem Wert:

 { event: "setEmail", email: "" },

Alternativ können Sie die verschlüsselte E-Mail-Adresse mithilfe einer MD5-Hash-Funktion weitergeben (dieser Link führt Sie zu einigen Beispielen der MD5-Hash-Funktionen in verschiedenen Programmiersprachen). In diesem Fall sollten Sie den Standardwert "setEmail" wie nachfolgend gezeigt durch den Wert “setHashedEmail” ersetzen. 

Beispiel für den Parameter "setHashedEmail" mit der mit einer Verschlüsselung versehenen E-Mail-Adresse benutzer@beispiel.com:

 { event: "setHashedEmail", email: "b58996c504c5638798eb6b511e6f49af" },

Bitte geben Sie keinen Wert ein, wenn keine E-Mail-Adresse verfügbar ist:

 { event: "setHashedEmail", email: "" },
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Powered by Zendesk