Anmelden

Willkommen in unserem Support Center

Hier erhalten Sie Hilfe zu Integration und Live-Kampagnen.

Willkommen in unserem Support Center. Hier erhalten Sie Hilfe zu Integration und Live-Kampagnen.

Warnung - Fest kodierte Produkt-ID

Übersicht

Diese Warnung erscheint, wenn Sie die Produkt-ID des Beispiels im Leitfaden statisch implementiert haben. 

So ist es inkorrekt:

{ event: "viewItem", item: "product_id" }

So ist es inkorrekt:

{ event: "viewList", item:[ "product_id_1" , "product_id_2" , "product_id_3" ]}

Denken Sie daran: Die an den Criteo OneTag weitergeleitete Product ID muss exakt der in Ihrem Produkt-Datenfeed entsprechen.

Wir benötigen die Product ID, um die folgenden Events zu tracken:

viewItem, viewList, viewBasket und trackTransaction.
Weitere Informationen zum Thema Events finden Sie hier.

Lösung

Die Product ID muss im Criteo OneTag auf den Suchergebnis-, Produkt-, Warenkorb- sowie Bestätigungsseiten dynamisch implementiert sein. Die über die Tags übertragene Produkt-ID muss der Product ID Ihres Produktdaten-Feeds exakt entsprechen.

Das ist korrekt:
Wenn ein Benutzer sich auf der Produktseite befindet und die Product ID für das auf dieser bestimmten Seite angezeigte Produkt A123 lautet, dann sollte das viewItem-Event im Criteo OneTag so aussehen:

{ event: "viewItem", item: "A123" }

So ist es korrekt:

Wenn der Benutzer sich jedoch auf einer anderen Produktseite befindet und die Produkt-ID für dieses andere Produkt B456C789D101 lautet, sollte das viewItem Event im Criteo OneTag so aussehen:

{ event: "viewList", item: ["B456", "C789", "D101"] }

Wenn Sie Criteo OneTag über den Google Tag Manager einführen, müssen Sie Ihre Variablen korrekt definieren. Der Google Tag Manager dataLayer muss die in diesen Variablen verwendeten Informationen enthalten.

 

 

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Powered by Zendesk